“Warum überprüft niemand, wohin die EU-Gelder für die Flüchtlingskrise fließen?”

Das Versagen der europäischen Politik im Bezug auf Menschenrechte versuchen Eric und Philippa Kempson so gut es geht auszugleichen. Das Künstlerpaar lebt inzwischen seit fast 20 Jahren auf der griechischen Insel Lesbos. Sie haben mitverfolgt, wie die Insel vom Paradies zu einem Ort des Grauens wurde. Obwohl der Wintereinbruch kurz bevorsteht, müssen Geflüchtete im HotSpot…

BREAKING: Türkische Küstenwache attackiert Fluchtboot

Freitag frühmorgens attackierten Mitglieder der Türkischen Küstenwache außerhalb ihrer Hoheitsgewässer ein Fluchtboot, feuerten Schüsse und verletzten mindestens zwei Flüchtende schwer. Entgegen der seerechtlichen Bestimmungen halfen sie den Menschen in Seenot nicht, sondern brachen zusätzlich Völkerrecht, als sie 20 Menschen mit zurück ans türkische Festland nahmen. Die Griechische Küstenwache rief das Team von Refugee Rescue zur…

Update: Beweismaterial für unverantwortliches Verhalten der Libyschen Küstenwache

Update zum Vorfall vom 6. November 2017, bei dem es während einer Rettungsmission durch das unbesonnene Vorgehen der Libyschen Küstenwache zu 5 Toten kam: https://sea-watch.org/dramatischer-rettungseinsatz-sea-watch-3/ Rücksichtsloses Verhalten während der Rettung   Das vordergründige Ziel der Libyschen Küstenwache war klar, die Menschen mit nach Libyen zurückzunehmen und nicht deren Rettung – trotz der drastischen Ausgangssituation als…

Klarstellung zum Vorfall vom 6. November

Sea-Watch Statement zum gestrigen Vorfall Am 6. November ereignete sich eine Tragödie in internationalen Gewässern ca. 30 Seemeilen nördlich von Tripolis, Libyen. Ein Schlauchboot sendete einen Notruf, woraufhin mehrere Schiffe in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Maritime Rescue Coordination Center in Rom reagierten. Die Situation war ernst: Menschen waren bereits im Wasser, als die Sea-Watch 3…

Dramatischer erster Rettungseinsatz der Sea-Watch 3

Auf dem zentralen Mittelmeer ist es durch das brutale und unbesonnene Vorgehen der sogenannten libyschen Küstenwache während der ersten Rettung durch die Sea-Watch 3 zu mindestens 5 Toten gekommen. Ein Hubschrauber der italienischen Marine musste eingreifen um weitere Tote zu verhindern. 59 Menschen befinden sich derzeit sicher an Bord der Sea-Watch 3, ein Kleinkind konnte…