10 tragischsten Momente 2016 auf dem Mittelmeer

#1 Die EU gab im März ihre menschliche Seite auf Mit dem EU-Türkei-Abkommen unterzeichneten europäische Regierungschefs das Ende einer humanitären Flüchtlingspolitik. Durch die Schließung der Grenzen solle “irreguläre Migration” kontrolliert werden, tatsächlich kamen in der Ägäis dadurch weniger Menschen ums Leben. Recherchen von Pro Asyl zeigen aber, dass der Deal den Flüchtlingsschutz aushebelt und Flüchtlinge…

Sea-Watch befürchtet Kriminalisierung ziviler Rettungskräfte im Superwahljahr 2017

Sea-Watch weist den durch Frontex erhobenen Vorwurf der direkten Unterstützung des Migranten-Schmuggels durch SAR-NGOs entschieden zurück. “Frontex selbst schafft das Geschäftsfeld für Schlepperei, weil die Grenzschutzagentur die Abschottungspolitik der EU umsetzt. Damit ist Frontex am Tod von über 5.000 Menschen an Europas Grenzen allein im Jahr 2016 mindestens mitschuldig”, sagt Axel Grafmanns, Geschäftsführer bei Sea-Watch.…

Sea-Watch erstattet Anzeige gegen Libysche Küstenwache (LYCG)

Als Konsequenz zum Vorfall des 21. Oktober hat Sea-Watch eine Anzeige wegen Übergriff auf ein Schlauchboot mit 150 Flüchtenden, darunter 4 Tote und höchstwahrscheinlich 15-25 weitere Opfer, gegen die beteiligten Mitglieder der libyschen Küstenwache (LYCG) erstattet. Am 21.Oktober hat ein Boot der Libyschen Küstenwache während eines Rettungseinsatzes ein vollbesetztes Schlauchboot 14,5 Seemeilen vor der Küste…