Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Mr Muscat – zeigen Sie Verantwortung und lassen Sie unser Schiff frei

Sehr geehrter Herr Premierminister, mit dem vorliegenden Schreiben macht Sea-Watch die maltesische Regierung dafür verantwortlich, das Schiff Sea-Watch 3 mehr als zwei Monate lang ohne rechtliche Rechtfertigung und auf rein politischer Grundlage vorsätzlich und willkürlich festzuhalten. Dies ist ein bewusster Versuch, die Rettung von Menschen in Not im zentralen Mittelmeer zu verhindern. Wir sind der…

Details

Moonbird koordiniert Rettung, Alan Kurdi wird mit Waffen bedroht und Sea-Watch 3 weiterhin festgesetzt

Der Kampf gegen die Festsetzung der Sea-Watch 3 geht weiter: Unmittelbar vor dem Verlassen des Hafens von Licata am Montagnachmittag erklärten die zuständigen Behörden das Schiff für weiterhin beschlagnahmt. Eine formelle oder gar juristisch plausible Erklärung gibt es nicht. Hintergrund: Seit mehr als 120 Tagen sitzt die Sea-Watch 3 inzwischen auf Sizilien fest. Vier lange…

Details

Mit Kriegsschiffen gegen Flüchtlingsboote: Sea-Watch kritisiert Nato Pläne in der Ägäis

Der Nato-Einsatz in der Ägäis verfehlt das wichtigste Ziel: Den Schutz von Menschenleben. Sea-Watch fordert eine politische Lösung in Form von sicheren und legalen Einreisewegen anstatt militärischer Abschottung. Sea-Watch beurteilt den geplanten Nato-Einsatz in der Ägäis kritisch. Es ist damit zu rechnen, dass die Nato-Mission nicht zu einer Verbesserung der Lage Flüchtender beiträgt, sondern die…

Details

Missionsbericht Ägäis

Nachdem wir im September über die Situation auf den anderen Inseln in der Ägäis berichtet haben, haben wir im Oktober unsere Arbeit auf Lesbos fortgesetzt. Um die unmenschlichen Zustände in den Hotspots zu dokumentieren und auf die völlige Untätigkeit der griechischen Regierung im Angesicht des nahenden Winters aufmerksam zu machen, haben wir die Kampagne #ALifeInDignity gestartet.…

Details

Migrations-Arbeitsgruppe der EU: “Social Distancing und Händewaschen funktionieren!” 

Die Mitgliedstaaten der Europäischen Union zeigten am heutigen Morgen Einigkeit, als Minister*innen aus verschiedenen Migrationsabteilungen in einer Arbeitsgruppe zusammen kamen, um die Auswirkungen der COVID19-Pandemie auf einige der schutzbedürftigsten Einwohner*innen Europas zu erörtern. “Wir blicken auf eine lange Erfolgsgeschichte zurück, unsere Hände von dieser Art von Verantwortung rein zu waschen“, kommentierte eine Sprecherin der Arbeitsgruppe.…

Details