Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Klage gegen Italien wegen der Koordinierung der Rückführungen der libyschen Küstenwache, die zu Todesfällen und Missbrauch von Migranten geführt haben

Erstmals juristische Schritte gegen illegale Pull-Back Aktionen: Sea-Watch unterstützt Überlebende bei Gerichtsverfahren gegen Italien 17 Überlebende des fatalen Bootsunglücks vom 06. November 2017 ziehen mit Unterstützung mehrerer Menschenrechtsorganisationen vor den Europäischen Menschenrechtsgerichtshof und leiten so erstmals juristische Schritte gegen die von der EU unterstützten, illegalen Pull-Backs ein. Sea-Watch hat diesen Schritt von Anfang an unterstützt…

Details

Klarstellung zum Vorfall vom 6. November

Sea-Watch Statement zum gestrigen Vorfall Am 6. November ereignete sich eine Tragödie in internationalen Gewässern ca. 30 Seemeilen nördlich von Tripolis, Libyen. Ein Schlauchboot sendete einen Notruf, woraufhin mehrere Schiffe in Zusammenarbeit mit dem verantwortlichen Maritime Rescue Coordination Center in Rom reagierten. Die Situation war ernst: Menschen waren bereits im Wasser, als die Sea-Watch 3…

Details

Konferenzbericht „Death at Sea and the Securitisation of Search and Rescue“

Von Marlene Resch Am Weltflüchtlingstag hat Sea-Watch zusammen mit sieben weiteren NGOs von der EU eine andere Migrationspolitik gefordert, was nun Wirkung zeigt. Als Pilotprojekt soll ein unabhängiges Beobachtungszentrum für das Mittelmeer eingerichtet werden, wie vergangene Woche mit Vertretern von EU und Frontex in London beschlossen wurde. Wir kämpfen weiter, damit auch die anderen Forderungen…

Details

Kontrolle über Trolle

Unsere Facebook-Moderatorin engagiert sich tagtäglich im Kampf um die Wahrheit – und gegen den Hass „Pass auf dich auf – der ganze Hass, das macht was mit einem.“ Dieser Satz, den sie in letzter Zeit oft gehört hat, schwirrt Leonie immer wieder im Kopf herum. „Was soll er denn mit mir machen? Vieles, mit dem…

Details