“Kommen an Grenzen”: 1400 Menschen gerettet – NGOs sind kein „Shuttle Service“

Sea-Watch erlebte am gestrigen Tag eine Ausnahmesituation. “Wir sind bis an unsere Grenzen ausgelastet“, sagt Julian Köberer, Leiter der aktuellen Mission von Sea-Watch. Trotz des Winters machen sich unverändert viele Menschen auf die gefährliche Überfahrt nach Europa. Da aktuell nur drei Organisationen für die Rettung aktiv sind, müssen diese sich um mehr Schiffbrüchige kümmern. “Wenn…