Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Neues Luftaufklärungsflugzeug Seabird 2 hebt ab!

Samira ist Crew-Mitglied unserer Luftaufklärungsmission Airborne. Airborne ist seit 2017 mit Aufklärungsflugzeugen über dem Mittelmeer unterwegs. Von der Luft aus dokumentieren sie Menschenrechtsverletzungen und unterstützen die zivile Flotte – seit Februar 2022 mit einem neuen Flugzeug, der Seabird 2.   Am 19. Februar 2022 seid ihr zum ersten Mal mit der Seabird 2 einen Einsatz…

Details

Neues Rettungsschiff Sea-Watch 5 als Kampfansage an Rechtsruck in Italien

Die jüngsten Ereignisse in Italien zeichnen ein dystopisches Bild für die zivile Seenotrettung: Wenige Tage nach der politischen Blockade des Rettungsschiffs Sea-Watch 3 wählt Italien den harten parlamentarischen Rechtsruck. Das Bündnis um die Rechtsradikale Giorgia Meloni und ihrer Partei Fratelli d’Italia, deren Wahlkampf auch auf die Beschränkung von Migration ausgerichtet war, wird stärkste Kraft. Statt…

Details

Neues Sea-Watch Schiff AURORA erstmalig im Einsatz: Über 80 Menschen aus Seenot gerettet

In der gestrigen Nacht rettete die 6-köpfige Besatzung in erstmaligem Einsatz gemeinsam mit dem Segelschiff NADIR über 80 Menschen aus Seenot und wartet auf die Zuweisung eines Sicheren Hafens. Die AURORA, ein ehemaliges Rettungsschiff der britischen Royal National Lifeboat Institution, ist die jüngste Ergänzung der Sea-Watch-Rettungsflotte und kann Dank ihrer hohen Geschwindigkeit schnell auf Seenotfälle…

Details

Newsletter: Sea-Watch 2 startet Rettungseinsatz

Liebe Mitstreiter*innen, Auf den Tag genau 1 Jahr nach dem Auslaufen der Sea-Watch 1 aus Hamburg startet heute unser Flaggschiff, die Sea-Watch 2, ihren Rettungseinsatz auf dem zentralen Mittelmeer. Ich möchte dies zum Anlass nehmen, allen zu danken, die dies möglich gemacht haben und Euch über den aktuellen Stand der Sea-Watch-Einsätze zu informieren. Es liegen…

Details

NGOs einzige Zeugen einer blutigen Katastrophe im zentralen Mittelmeer

Am Wochenende des 7. und 8.Juni wurde eine neue blutige Katastrophe im zentralen Mittelmeer bekannt, als NGOs auf mindestens 17 im Meer treibende Leichen aufmerksam wurden. Zwölf der Körper konnten von den zivilen Such- und Rettungsschiffen Geo Barents und Ocean Viking geborgen werden. Die Todesfälle deuten auf ein Schiffsunglück hin, bei dem eine unbekannte Zahl…

Details