Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Neues Luftaufklärungsflugzeug Seabird 2 hebt ab!

Samira ist Crew-Mitglied unserer Luftaufklärungsmission Airborne. Airborne ist seit 2017 mit Aufklärungsflugzeugen über dem Mittelmeer unterwegs. Von der Luft aus dokumentieren sie Menschenrechtsverletzungen und unterstützen die zivile Flotte – seit Februar 2022 mit einem neuen Flugzeug, der Seabird 2.   Am 19. Februar 2022 seid ihr zum ersten Mal mit der Seabird 2 einen Einsatz…

Details

Newsletter: Sea-Watch 2 startet Rettungseinsatz

Liebe Mitstreiter*innen, Auf den Tag genau 1 Jahr nach dem Auslaufen der Sea-Watch 1 aus Hamburg startet heute unser Flaggschiff, die Sea-Watch 2, ihren Rettungseinsatz auf dem zentralen Mittelmeer. Ich möchte dies zum Anlass nehmen, allen zu danken, die dies möglich gemacht haben und Euch über den aktuellen Stand der Sea-Watch-Einsätze zu informieren. Es liegen…

Details

NGOs zeigen sich in offenem Brief besorgt angesichts aktueller Haltung des UNHCR in der europ. Migrationspolitik

Heute hat Sea-Watch, zusammen mit anderen NGOs, darunter Ärzte ohne Grenzen und Pro Asyl, einen Offenen Brief an den Hohen Flüchtlingskommissar der Vereinten Nationen, Filippo Grandi, veröffentlicht: “Innerhalb der letzten Wochen hat UNHCR wiederholt seine Bereitschaft betont, als Exekutivorgan der europäischen Migrationspolitik zu fungieren, trotz bestehender menschenrechtlicher Bedenken an dieser Politik. Wir betrachten die aktuelle…

Details

Nicht Alleskönner – aber alles Könner

Die “Sea-Watch”, die “Sea-Watch”-Crew und das Team dahinter: Die “Sea-Watch” – das ist für viele erstmal „Harald Höppner“, doch das Projekt hat viele Gesichter, viele Persönlichkeiten, die es tragen.

Niederländische Regierung bestätigt korrekte Registrierung und Flagge von Sea-Watch 3, Schiff immer noch blockiert in Malta

In einem Bericht an die maltesischen Behörden bestätigt die niederländische Regierung die korrekte Registrierung des zivilen Such- und Rettungsschiffes Sea-Watch 3. Dennoch hält die maltesische Regierung das Schiff bereits seit fast einem Monat im Hafen fest und spielt mit fadenscheinigen Argumenten auf Zeit, während in den letzten Tagen wieder Seenotfälle häuften und keine geeigneten Rettungsmittel…

Details