Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Schiffsunglück vor Lampedusa, Rettungsorganisationen stellen Forderungen an EU-Minister*innentreffen in Luxemburg

Nur einen Tag vor dem Treffen der EU-Innenminister*innen in Luxemburg ereignet sich vor Lampedusa ein schweres Bootsunglück. Nachdem zwei Bootsunglücke mit über 500 Toten im Oktober 2013 europaweit Bestürzung hervorgerufen und die italienische Marinemission “Mare Nostrum” ausgelöst hatten, musste die Crew unseres Suchflugzeugs Moonbird sechs Jahre später erneut nach Überlebenden und Leichen suchen, ernsthafte Schritte…

Details

Schikanen gegen Helfer: Die lästigen Lebensretter von Lesbos

Sie retten Flüchtlinge, die mit ihren Schlauchbooten vor Griechenland in Seenot geraten sind. Doch die freiwilligen Helfer werden von den Behörden schikaniert – sie werden als Störenfriede bei der “Sicherung der Außengrenze” gesehen.   Das ARD-Magazin “Panorama” berichtet am Donnerstag, den 28.01.2016, ab 21.45 Uhr über die Situation der Flüchtlingshelfer auf Lesbos.

Details

Schlauchboot mit etwa 80 Menschen vor Libyen in Seenot – EU-Behörden verweigern Hilfe – Passagiere nach Libyen verschleppt

Am gestrigen Sonntag wurde die Besatzung des Suchflugzeuges Colibri erneut Zeuge eines drastischen Falles unterlassener Hilfeleistung durch italienische Behörden. Ein Schlauchboot mit über 80 Flüchtenden befand sich für über 9 Stunden in Seenot und wurde schließlich von der sogenannten Libyschen Küstenwache in das Bürgerkriegsland zurück geschleppt. Um 10:43 Uhr lokaler Zeit, sichtete das zivile Suchflugzeug…

Details

Sea Watch 1: Monitoring Dirty Deals

“Sie versuchen, die Zivilgesellschaft von geflüchteten Menschen fern zu halten. Das geschah jahrelang in Griechenland und wir wissen, was das bedeutet – ihnen kann alles Erdenkliche zustoßen und niemand wird es erfahren. Die Gesellschaft wird zu einer Gesellschaft, die ihre Augen verschließt. Es ist ein von den Behörden gespieltes Spiel mit der Absicht, die Solidaritätsbewegung…

Details

Sea-Watch 2 Dispatch: 18. August 2016

Zum wiederholten Male evakuierte die Crew der Sea-Watch 2 auch am Morgen des 18. August in letzter Sekunde ein völlig überfülltes Flüchtlingsboot. Nur kurz nachdem alle Migranten mit Rettungswesten ausgestattet waren, fiel eine Gruppe von Menschen aus dem schon teilweise entleerten Schlauchboot ins Wasser; die meisten von ihnen konnten nicht schwimmen. Situationen wie diese sind…

Details