Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Gedenkkundgebung: 4.600 Kerzen gegen das Sterben #SafePassage

In tiefer Trauer wollen wir all derer gedenken, die wir in diesem Jahr nicht aus Seenot retten konnten. 2016 markiert einen traurigen Rekord: Die Internationale Organisation für Migration zählt 4.699 Geflüchtete und Migrant*innen, die im Mittelmeer umgekommen sind oder vermisst werden (Stand 30. November). So viele Menschen sind noch nie vor den Küsten Europas ertrunken.…

Details

Gemeinsame Erklärung – Straßburg

Als Such- und Rettungsorganisationen freuen wir uns, dass wir dank der Initiative der Sozialdemokratischen Fraktion für den Sacharow-Preis für geistige Freiheit nominiert wurden. Mit dieser Ernennung wird die entscheidende Rolle anerkannt, die die NGOs in den letzten Jahren bei der Rettung von Menschenleben gespielt haben. Allein im vergangenen Jahr haben NGOs etwa 40 % der…

Details

Gemeinsame Erklärung zur italienischen ‘Unsafe-Harbor’-Verordnung

“Alle Leben müssen gerettet werden, an Land wie auf See!” Vor zwei Tagen, am 7. April, erließen die italienischen Ministerien für Verkehr, Gesundheit, Inneres und das Außenministerium eine dringliche Verordnung.¹ Dieser zufolge sei Italien aufgrund der andauernden Covid-19-Krise nicht in der Lage, die völkerrechtlich vorgeschriebenen “sicheren Orte” für die Anlandung von aus Seenot geretteten Personen…

Details

Griechenland muss Moria noch vor dem Winter schließen

Mit dem nahenden Wintereinbruch spitzt sich die Lage in der Ägäis zu. Im September kamen 4609 Flüchtende auf den griechischen Inseln an, im Oktober werden die Zahlen weiter steigen. Doch weder die Behörden noch der UNHCR treffen Vorbereitungen, um zu verhindern, dass sich das Szenario des vergangenen Winters wiederholt, als sechs Menschen in den griechischen…

Details