Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Statement: Die Unterstützung einer koordinierten humanitären Rettungsoperation wurde verweigert

Eine gemeinsame Erklärung und eine Fallstudie von Sea-Watch, ProActiva Open Arms, WatchTheMed Alarm Phone, Human Rights at Sea und CADUS · Foto: Symbolbild / Sea-Watch e.V. Trägt die Türkische Küstenwache die Verantwortung für den Tod zweier Menschen auf See? Sea-Watch, ProActiva/Open Arms, Human Rights at Sea, CADUS und das WatchTheMed Alarm Phone fordern die unabhängige Untersuchung…

Details

SEA-WATCH AIR geht in den Einsatz!

Sea-Watch wird in Zukunft ein Flugzeug für Luftaufklärung einsetzen und weitet so den humanitären Einsatz im Zentralen Mittelmeer in Zusammenarbeit mit Humanitarian Pilots Initiative – HPI als ‪Sea-Watch Air‬ weiter aus. Die noch immer katastrophalen Bedingungen für Fliehende machen eine effizientere Seenotrettung und den Einsatz von Luftüberwachung dringend nötig. Diese ermöglicht uns ein flächendeckendes Scannen…

Details

Live von der Sea-Watch 2: 240 Personen aus West Afrika gerettet

Wieder viel zu tun: Schon am frühen morgen wurden drei Boote mit ca. 240 Personen durch die Crew der ‪Sea-Watch 2 gesichtet. Unter den Personen aus Westafrika, vorwiegend Nigeria, waren viele Frauen und ebenfalls wieder Kleinkinder. Gemeinsam mit der Dignity 1 von Ärzte ohne Grenzen wurden alle Personen gerettet.     Einer unserer Ärzte erklärt…

Details

Live von der Sea-Watch 2: Drei Boote gesichtet – Rettung eingeleitet

Stellungnahme zum heutigen Einsatz     Live 14:00 Uhr Der Tag fing ereignisreich für unsere Crew an: Der Ausguck hat um kurz vor sechs drei Boote entdeckt. Menschen aus Westafrika, darunter wieder schwangere Frauen und Kinder. Das erste Boot mit 140 Menschen wurde gesichert, 4 Personen mussten zur medizinischen Versorgung an Bord der Sea-Watch 2…

Details