Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Wir wählen: Keine Gewalt

Heute in einem Monat ist Bundestagswahl. Es ist also höchste Zeit, unsere Politiker*innen daran zu erinnern, dass Gewalt gegen Flüchtende und zivile Seenotretter*innen keine Option ist – verbreite jetzt unsere Petition in Deinen Netzwerken! Bis Virtue, Ayesha oder Mohammed bei uns in Deutschland angekommen sind, mussten sie auf ihrer Flucht Traumatisches durchleben. Ein Teil ihrer…

Details

Vogelperspektive auf die humanitäre Krise im Mittelmeer

Ein Tag mit der Mission Moonbird   von Anja Franke Am Abend vor Abflug drückt Pilot Manos mir einen orangefarbenen Ganzkörperanzug in die Hand. „Damit man uns auch findet falls wir überm Meer abstürzen“, sagt er und ich versuche meine Flugangst runterzuschlucken. Nun sitzen wir zu viert in dem kleinen Cockpit des Luftaufklärungsflugzeugs Moonbird. Manos, Flight-Operator…

Details

Breaking News der Woche

Am 19. August, dem Welttag der Humanitären Hilfe, macht Sea-Watch klar: Civil Rescue Ships are #NotATarget! Wenn man sich die Ereignisse dieser Woche ansieht, muss man leider sagen: Das scheint nicht allen klar zu sein… Was ist passiert? Hier eine Zusammenfassung für Euch: Libysche Küstenwache entführt spanisches Rettungsschiff Circa 30 Seemeilen vor der libyschen Küste…

Details

„Italien und Libyen verletzen das Menschenrecht auf Ausreise“

Es weht ein anderer Wind an Europas Seegrenzen. Die Beschlagnahmung des Rettungsschiffs ‚IUVENTA‘ schien der Höhepunkt der Eskalation um die Mittelmeerroute zu sein – bis Libyen vergangene Woche angedroht hat, Rettungsaktionen von NGOs vor der eigenen Küste mit Gewalt zu verhindern. Mehrere zivile Seenotretter haben daraufhin ihre Einsätze gestoppt, darunter auch Ärzte ohne Grenzen. Klar…

Details

Bundesregierung darf libysche Drohungen gegen NGOs nicht ignorieren

„Rettest Du ein Leben, dann rettest Du die ganze Welt“ Sea-Watch hat seit Juni 2015 ungefähr 27.000 Menschen das Leben gerettet. Jeder einzelne Mensch war es wert, den Aufwand zu betreiben, der von vielen Freiwilligen getragen wurde. Besonders dieses Jahr wird es jedoch immer schwieriger, unseren humanitären Auftrag zu erfüllen. Das Bürgerkriegsland Libyen soll verschlossen…

Details