Neuigkeiten

Hier findet ihr alle unsere (Status-)Meldungen in der Übersicht.

Unterstütze “Sea-Watch“ mit Deiner Spende!

Vergessen am Rande Europas

Bild: Nach dem Regen. Im Camp im Olivenhain neben Moria sind Zelte, Schlafsäcke, Decken und Pappkartons, die als Matratzen dienen, durchnässt Im Auffanglager Moria auf der griechischen Insel Lesbos harren Tausende Flüchtlinge unter katastrophalen Bedingungen aus. Sie müssen auf den Abschluss ihres Asylverfahrens warten, vielen droht die Abschiebung in die Türkei. Fotojournalist Roman Kutzowitz war…

Details

Griechenland muss Moria noch vor dem Winter schließen

Mit dem nahenden Wintereinbruch spitzt sich die Lage in der Ägäis zu. Im September kamen 4609 Flüchtende auf den griechischen Inseln an, im Oktober werden die Zahlen weiter steigen. Doch weder die Behörden noch der UNHCR treffen Vorbereitungen, um zu verhindern, dass sich das Szenario des vergangenen Winters wiederholt, als sechs Menschen in den griechischen…

Details

Griechische Behörden, werdet aktiv! #OPEN THE ISLANDS

Gemeinsam mit einem Bündnis von über 40 Flüchtlingsinitiativen rufen wir die Behörden in Griechenland dazu auf, endlich aktiv zu werden, bevor der Winter auf den Inseln wieder Todesopfer fordert. #opentheislands #winteriscoming Lesvos, Kos, Chios, Crete, Rhodes, Kalymnos, Nisyros, Athen, Thessaloniki, Berlin, 12.10.2017   Open the islands – No more dead from cold Over 40 solidarity…

Details

Konferenzbericht „Death at Sea and the Securitisation of Search and Rescue“

Von Marlene Resch Am Weltflüchtlingstag hat Sea-Watch zusammen mit sieben weiteren NGOs von der EU eine andere Migrationspolitik gefordert, was nun Wirkung zeigt. Als Pilotprojekt soll ein unabhängiges Beobachtungszentrum für das Mittelmeer eingerichtet werden, wie vergangene Woche mit Vertretern von EU und Frontex in London beschlossen wurde. Wir kämpfen weiter, damit auch die anderen Forderungen…

Details

Ein Lichtblick in der Ägäis

Der EU-Türkei-Deal wackelt: Immer mehr Menschen fliehen wieder über das Mittelmeer nach Griechenland. Die Bewohner einer kleinen Insel am Rande Europas zeigen was es braucht, um positiv mit der „Flüchtlingskrise“ umzugehen. Von Bob Jones Leros – eine verschlafene kleine Insel. Dutzende verlassene Gebäude erwecken den Anschein einer Geisterstadt. Touristische Hafenpromenaden wie auf Kós oder Kreta?…

Details