Sea-Watch sucht eine:n Advocacy Officer 10h/Woche

Büro Berlin, Homeoffice, ab 01.09.2021

Wir über uns

Sea-Watch e.V. ist eine junge NGO, die sich der zivilen Seenotrettung sowie der Dokumentation und Skandalisierung von Menschenrechtsverletzungen im zentralen Mittelmeer verschrieben hat. Angesichts des politisch gewollten Sterbenlassens im zentralen Mittelmeer leistet Sea-Watch Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Behörden und steht öffentlich für sichere und legale Fluchtwege in die EU ein. Wir sind politisch und religiös unabhängig und finanzieren uns ausschließlich durch Spenden.

Unsere Stärke liegt in innovativen Projektideen und ihrer effektiven sowie schnellen Umsetzung. Dazu gehört auch eine starke politische Arbeit. Das Advocacy-Team sucht im Rahmen einer Urlaubsvertretung eine:n Advocacy Officer für fünf Monate bei 10 Stunden pro Woche.

Deine Aufgaben

  • Politische Betreuung von Kampagnen in Zusammenarbeit mit anderen internationalen NGOs
  • Übernahme von Bereitschaftsschichten zur Begleitung unserer Flugzeug-Einsätze an Werktagen und Wochenenden
  • Kontaktpflege zu Vertreter:innen der Handelsschifffahrt
  • Recherche zu verschiedenen Themenbereichen (Flucht und Migration, Migrations- und Asylpolitik, deutsche und EU-Politik)
  • Koordination unserer Advocacy-Arbeit mit dem Team in Italien
  • Die Vor- und Nachbereitung und Teilnahme an Treffen mit Politiker:innen, zwischenstaatlichen Organisationen und NGOs
  • Teilnahme an internen und externen Veranstaltungen

Dein Profil

  • Identifikation mit den Zielen und Inhalten von Sea-Watch e.V.
  • Aktivistische und/oder ehrenamtliche Erfahrungen im Bereich Flucht und Migration
  • Gute Kenntnisse der deutschen und europäischen Migrationspolitik
  • Erfahrungen in politischer Interessenvertretung
  • Verhandlungssicheres Englisch in Wort und Schrift, Deutsch wäre zusätzlich von Vorteil
  • Teamfähigkeit, Flexibilität, Belastbarkeit, Selbständigkeit und Humor

Wir bieten Dir

  • Ein junges, dynamisches Arbeitsumfeld
  • Umfassende Einarbeitung in dein Aufgabengebiet
  • Die Möglichkeit, deutsche und europäische Migrationspolitik kritisch zu begleiten und Menschenrechtsverletzungen zu dokumentieren und öffentlich zu machen
  • Einen spannenden Einblick in die typische Arbeit einer NGO
  • Teilnahme an Konferenzen, Fachtagungen, Veranstaltungen und Treffen mit politischen Entscheidungsträger*innen und Zivilgesellschaft
  • Möglichkeit zur Umsetzung eigener Ideen und Vorschläge
  • Flexible Arbeitszeiten im Berliner Büro oder im ortsungebundenen Homeoffice
  • Umfang: 10 Stunden pro Woche
  • Gehalt: 700 Euro (Arbeitgeber:innen brutto)

Wir haben Dein Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Deine aussagekräftige Bewerbung!

Bitte richte Deine Bewerbung mit Lebenslauf und Motivationsschreiben bis zum 01.08.2021 in einem pdf-Dokument an

application@sea-watch.org

Wir streben ein anonymisiertes Bewerbungsverfahren an, daher bitten wir Dich alle personenbezogenen Daten (Name, Alter, Gender, Staatsangehörigkeit, Anschrift etc.) nicht anzugeben. Bewerbungsgespräche werden voraussichtlich am 16. und 17. August in Berlin/online stattfinden. Es wäre schön, wenn Du in der Bewerbung bereits erwähnen könntest, ob Dir ein Gespräch online oder in Berlin möglich ist.

 

Da wir uns für eine integrative Gesellschaft ohne Rassismus einsetzen, freuen wir uns über jegliche Bewerbung, unabhängig von Geschlecht, Alter, kultureller und sozialer Herkunft, Religion oder sexueller Orientierung.

Eindrücke von unserer Arbeit: