Sea-Watch sucht zwei Personen für die Teamkoordination IT

Berlin oder Homeoffice, ab sofort

Wir über uns

Sea-Watch e.V. ist eine gemeinnützige Initiative, die sich der zivilen Seenotrettung von Menschen auf der Flucht verschrieben hat. Angesichts der katastrophalen Situation im zentralen Mittelmeer leistet Sea-Watch Nothilfe, fordert und forciert gleichzeitig die Rettung durch die zuständigen europäischen Institutionen und steht öffentlich für legale Fluchtwege ein. Wir sind politisch und religiös unabhängig und finanzieren uns ausschließlich durch Spenden

Für den IT Bereich suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt zwei Personen in der IT-Teamkoordination (w/m/d) mit einem wöchentlichen Arbeitsumfang von wahlweise 20 Stunden bis 40 Stunden, vorzugsweise in Berlin oder im Homeoffice. Die Stellen sind zunächst auf 12 Monate befristet mit Wunsch auf Verlängerung.

Das IT Team ist für sämtliche IT Infrastruktur von Sea-Watch sowohl an Land wie auch an Board verantwortlich. Wir stellen großteils unsere eigenen Services bereit und hosten beispielsweise Mail und Cloud selber. Dabei setzen wir vor allem auf Open-Source Lösungen.

IT-Teamkoordination (w/m/d)

Als IT-Teamkoordination arbeitet ihr zu zweit zusammen. Es ist eure Aufgabe, die bestehende IT-Infrastruktur gemeinsam mit dem Team zu verbessern, stabiler und effizienter zu bauen. Ihr seid sowohl für das Team als auch für die Organisation erste Ansprechperson und vertrittst das IT Department nach außen.

Die Stellenausschreibung richtet sich sowohl an Menschen mit und ohne Erfahrung im IT-Bereich. Wichtig sind vor allem Erfahrung in der Teamkoordination, Weiterentwicklung von Teamstrukturen, sowie die Fähigkeit, zwischen unterschiedlichen Interessen zu vermitteln und gemeinsame Lösungen zu erarbeiten.

Was Dich erwartet:

  1. Teamkoordination
  • Onboarding neuer Mitglieder
  • Organisation und Leitung von Team- sowie Arbeitsgruppentreffen und Unterstützung bei Entscheidungsprozessen
  • Erste Ansprechprerson für Stakeholder:innen (User:innen, Bereichsleitungen, Unterstützer:innen)
  • Reflektieren und Erkennen von Defiziten und Verbesserungspotentialen. Gemeinsam mit dem Team Entwicklung konkreter Maßnahmen
  • Verantwortung für den Aufbau und die (Weiter-)Entwicklung im Team
  • Ansprechperson für Teammitglieder für jegliche Belange
  • Verteilung notwendiger Ressourcen unter Berücksichtigung von Arbeits- und Urlaubszeitregelung
  • Führen von Feedbackgesprächen im Team und Förderung einer nachhaltigen Arbeits- und Feedbackkultur im Einklang mit unseren flachen Hierarchien
  • Einbindung von Volunteers
  1. IT
  • Unterstützung bei der Entwicklung einer Übersicht der bestehenden Infrastruktur
  • Drängende Probleme erkennen und vorantreiben/lösen
  • Das Begleiten von technischen Prozessen innerhalb des IT Teams
  • Dokumentation vorantreiben, um Wissenskonzentration bei einzelnen Person zu vermeiden
  • Aufgaben und Arbeitspakete für neue Mitglieder zugänglich machen
  • 1x Quartal Reise zu den Schiffen, um einen Überblick zu bekommen und Probleme frühzeitig zu erkennen
  1. Schnittstelle zur Organisation
  • Vertretung der Belange des IT Departments innerhalb der Organisation
  • Einbringung und Umsetzung der Anforderungen der Organisation an das IT Department
  • Wichtige Informationen und Updates der Organisation an das IT Team weiterleiten

Was wir uns von Dir wünschen

  • Fähigkeit zum empathischen Eingehen auf die Bedürfnisse der Teammitglieder
  • Fähigkeit, andere zu motivieren
  • Erfahrungen in der Teamkoordination werden vorausgesetzt
  • Fähigkeit zur verlässlichen Planung, gewissenhafter und eigenständigen Umsetzung von Aufgaben
  • Sehr gute Kommunikationsfähigkeiten
  • Fähigkeit, zwischen unterschiedlichen Interessen zu vermitteln und du hast eine zielorientierte Vorgehensweise bei der Problemlösung
  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Grundlegende Kenntnisse der IT-Infrastruktur sind erwünscht (mindestens eine von den zwei IT Coordinations muss über Kenntnisse der IT-Infrastruktur verfügen)
  • Erfahrungen in ehrenamtlichen Strukturen wie Vereinen, politischen Organisationen, Open Source, etc…, sind erwünscht und von Vorteil für das Verständnis
  • Starke Identifikation mit den Zielen und Inhalten von Sea-Watch e.V.

Was Du erwarten kannst

  • Eine progressive Non-Profit-Organisation mit ständig neuen Herausforderungen und Ideen
  • Ein junges, abwechslungsreiches Arbeitsumfeld mit flachen Hierarchien
  • Die Möglichkeit, die Organisation durch spannende Projekte und Organisationsmeetings mitzugestalten, dazu gehört auch der Blick über den Tellerrand und viel Freiraum, um neue Dinge auszuprobieren
  • Flexible Arbeitszeiten und Arbeitszeitmodelle sowie die Möglichkeit, remote zu arbeiten
  • Die Möglichkeit, im Büro in Berlin, Hamburg oder Leipzig zu arbeiten
  • Interne und externe Fort- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Eine sinnvolle, abwechslungsreiche Tätigkeit mit viel Verantwortung und einem monatlichen Bruttogehalt von 1.400 € bei 20 Stunden pro Woche, 2.800 € bei 40 Stunden pro Woche (Die Anstellung erfolgt derzeit je nach den individuellen Gegebenheiten als Angestelltenverhältnis (deutsche Meldeadresse) oder als freie Mitarbeit).
  • Ein tolles Team von hochqualifizierten, engagierten IT-Personen mit einem breiten Spektrum an Erfahrungen

Wir haben Dein Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Deine Bewerbung und Deine Antworten auf unsere Frage:

Es gibt unterschiedliche und starke Meinungen zu technischen Lösungen im Team. Wie würdest du vorgehen, um eine gemeinsame Entscheidung zu treffen?

Bitte sende Deine Bewerbungsunterlagen mit Lebenslauf, Motivationsschreiben, Beantwortung unserer Frage und relevanten Zeugnissen bis spätestens 30.09.2022 in einem pdf-Dokument an: application@sea-watch.org

Wir streben einen möglichst anonymisierten Bewerbungsprozess an, daher bitten wir dich, von Angaben wie Namen, Alter, Herkunftsort abzusehen und deine Bewerbung möglichst anonymisiert einzureichen.

 

Da wir uns für eine integrative Gesellschaft ohne Rassismus und mit Freizügigkeit für alle einsetzen, freuen wir uns insbesondere über Bewerbungen von Frauen*, LGBTQI*, BIPoC, Menschen mit Behinderung, Menschen mit Migrationsgeschichte und Menschen anderer Gruppen, die in der NGO- und IT-Welt unterrepräsentiert sind.